Home Kontakt
 
   
   
 
Forget Password?
 
Produkt Download News Kaufen
 

Profitieren Sie jetzt von den günstigen Einstiegsangeboten:

Jetzt kaufen...

 
 
 
         
     
         

Download

Release Informationen

18.05.2016

Nethydra 1.1.44.3

Download Nethydra Professional Trial


Installation

1. Nethydra Testversion downloaden.
2. NethydraSetup.exe starten und Nethydra installieren.
3. Nethydra starten und das Netzwerk scannen.
4. Fertig!


Kaufen

Wenn Sie Nethydra kaufen möchten, entscheiden Sie sich einfach für entweder Nethydra Desktop oder Nethydra Professional. Sie erhalten dann eine Seriennummer, die Sie ganz einfach in Nethydra eintragen können. Nethydra lässt sich auch nachträglich um weitere Lizenzen erweitern.


Nethydra Lite
(Kostenlos!)

Nethydra Lite ist die Einstiegslösung für kleine Netze mit bis zu 10 PCs.

Nethydra Lite entpricht Nethydra Desktop mit 10 Client Lizenzen. Die einzige Einschränkung: Nethydra Lite kann nicht upgedatet werden.

Jetzt Ihre kostenlose Seriennummer für Nethydra Lite bei common solutions anfordern...


Systemvoraussetzungen

Betriebssystem:
Windows 2000 Professional, Windows XP Professional, Vista Business oder Ultimate, Win 7 Professional oder Ultimate, Win 8 / 8.1 Professional oder Ultimate, Windows 10 Pro, Windows Server 2000, Windows Server 2003 ab SP1, Windows Server 2008 R1 und R2, Windows Server 2012 R1 und R2

Min. 2048 MB Arbeitsspeicher

5 GB freier Festplattenplatz


Release Notes

12.05.2016 (Build 1.1.44.02) • Hardwareauswertung angepasst

07.05.2016 (Build 1.1.44.01) • Hardwareauswertung erweitert
• SSDs werden als solche erkannt

06.05.2016 (Build 1.1.44.00)
• Export von IP-Geräten erweitert
• Computer können manuelle angelegt werden
• CSV Export der Computer
• Export-Liste für installierte Anwendungen
• Korrektur beim Reporting
• Weitere Anpassungen für Windows 10

14.09.2015 (Build 1.1.43.00)
• Korrektur und Anpassungen beim Löschen von Lizenzen in der Lizenzverwaltung
• Anpassungen für Windows 10

09.02.2015 (Build 1.1.42.0)
• Diverse Anpassungen

20.10.2013 (Build 1.1.41.0)
• Suche über alle Eigenschaften von PCs, IP-Geräten und Inventar
• Erkennung von Windows 8.1 und Server 2012 R2
• Verschiedene Designs wählbar, z. B.. Win 7 oder Win 8
• Optimierungen beim Offline-Scannen mit einem USB Stick

21.08.2013 (Build 1.1.40.0)
• Scannen von IP-Netzen optimiert
• SNMP-Auswertung optimiert und erweitert

11.03.2013 (Build 1.1.37.0)
• Der Hardware-Report enthält auch die erkannten Drucker
• IP-Netze können in Gruppen eingeteilt werden
• Erweiterte Suche für Computer und IP-Geräte

05.03.2013 (Build 1.1.36.2)
• Korrektur beim Erkennen der USB-Geräte

08.01.2013 (Build 1.1.36)
• Anpassungen für Windows 8, Server 2012 und Office 2013
• In der Softwareverwaltung werden die Produkte gruppiert dargestellt

25.09.2012 (Build 1.1.35.1)
• Im Setup bei einer Neuinstallation werden die Dateizugriffrechte unter Windows 7 für Benutzer ohne Administrationsrechten korrekt gesetzt.
Bei bereits bestehenden Installation muss das nachträglich von Hand korrigiert werden. Die Benutzer benötigen volle Schreibrechte auf:

c:\ProgramData\QIC\Nethydra Desktop\Database\nethydra.sdb

c:\ProgramData\QIC\Nethydra Desktop\Log\NethydraProSQL.log

c:\ProgramData\QIC\Nethydra Desktop\ScanFiles\


24.09.2012 (Build 1.1.35.0)
• Das Inventar kann gleichzeitig mit den verbundenen Computern und IP-Geräten gelöscht werden
• Fortschrittsbalken bei Löschen von mehreren Inventareinträgen
• Unter Computer Hardware eine Liste der installierten Drucker


19.06.2012 (Build 1.1.34.0)
• RDP-Sitzungen öffnen (Nur Enterprise)
• Port-Statistik aller SNMP-fähigen Switche visualisieren (Nur Enterprise)
• Korrekturen und Erweiterungen bei den Anwendungsgruppen
• Optimierungen der Darstellung der Anwendungsgruppen
• Export der Information über die installierten Anwendungsgruppen
• Drag&Drop in den Anwendungsgruppen korrigiert
• Darstellung beim Inventar verändert
• Monitor werden jetzt auch ohne Herstellerangaben ins Inventar aufgenommen


02.05.2012 (Build 1.1.32.0)
• Inventar
  • Angeschlossene Geräte werden unterhalb des Haupteintrags angezeigt
  • Automatische Verwaltung der PC Monitoren
  • Beim Löschen eines PCs oder IP-Gerätes kann auch der betreffende Inventareintrag automatisch mit gelöscht werden
• Erweiterungen bei der Hardware Erkennung
• Schnelles Scannen von IP-Netzen
• Prüfung der Logon-Accounts vor dem Scannen kann unterbunden werden

02.04.2012 (Build 1.1.31.0)
• Problem mit ungültigen Install-Datum behoben

02.04.2012 (Build 1.1.30.0)
• Erweiterung der SNMP-Erkennung
• Erweiterungen der Hardware-Erkennung
• Erkennen von Software die sich nur in der Benutzerumgebung installiert (Dropbox, Chrome usw.)

28.02.2012 (Build 1.1.29.0)
• Fehler beim Ermitteln der Festplatten-Seriennummern behoben
• Fehler beim Verdecken von Anwendungen behoben

08.02.2012 (Build 1.1.28.0)
• Fehler beim Abspeichern der Reports unter XP behoben
• Auswertung des Inventars auch über alle Unterabteilungen und Gebäudestrukturen
• Reporting für die Inventareinträge

10.01.2012 (Build 1.1.27.0)
• Problem beim Bearbeiten mit fehlerhaften Registry-Einträgen (Autorun) behoben
• Reporting für IP-Adressen
• Querdruck von Reports möglich und Preview optimiert

07.12.2011 (Build 1.1.26.0)
• Korrekte Erkennung der Office 2011-Lizenzkeys
• Adobe Acrobat Seriennummern erkennen. (7.0 bis 9.0)

01.12.2011 (Build 1.1.25.0)
• Erweiterte IP-Geräteerkennung per SNMP
• Erweiterte Computer-Report mit installierte Software und Lizenzschlüsseln

17.10.2011 (Build 1.1.24.0)
• Menüpunkt zum Rücksetzen der Computer-SID in der Datenbank
• Erkennung und Anzeige der Lizenzschlüssel von vielen Microsoftprodukten

16.08.2011 (Build 1.1.23.0)
• Anmeldedaten des Client-Services können auf den Systemen im Nachhinein geändert werden
• Bei virtuellen Systemen werden leere CPU- und RAM-Steckplätz nicht mehr aufgeführt

11.08.2011 (Build 1.1.22.0)
• Hardware-Info System-Version kann ins Inventar übernommen werden
• Verbesserte Erkennung der Hardware: nicht genutzte CPU-Sockel werden ermittelt
• Neue Alert-Aktion bei Änderungen an den PC-Daten
• Nethydra erkennt das Umbenenne eines PCs automatisch und gleicht ggf. auch den Inventareintrag an.
• Optimierungen beim Durchsuchen des ADs nach Computer-Objekten

25.07.2011 (Build 1.1.21.0)
• Inventar-Statusanzeige bei Computer und IP-Geräten
• Inventardaten werden nach dem Scannen automatisch mit abgeglichen
• Suchen/Filtern im Inventar auch über den Gerätetypen möglich
• Manuelle Änderungseinträge bei Computer und IP-Geräten

04.05.2011 (Build 1.1.20.0)
• DHCP-Angabe bei den IP-Geräten
• Optimierungen beim Verwalten der IP-Adressen
• Erweiterung bei der Hardwareerkennung
• Reportingmöglichkeit für die Hardware-Ausstattung

12.04.2011 (Build 1.1.19.0)
• Infos zu IPv6 bei den Computern ermitteln und anzeigen
• Div. Fehler behoben

01.03.2011 (Build 1.1.18.0)
• Der Leitungsindex der Computer ab Windows Vista wird ausgewertet und angezeigt
• Erweiterungen bei der Hardwareerkennung

12.01.2011 (Build 1.1.16.0)
• Erweiterte Fehlerauswertung bei der Verteilung des Clients
• Optimierungen beim IP-Scan

15.11.2010 (Build 1.1.15.0)
• Div. Optimierungen in der Darstellung der Daten

03.11.2010 (Build 1.1.14.1)
• Ein Problem mit der Datenbank beim Import der Software-Infos behoben

04.10.2010 (Build 1.1.14.0)
• Darstellungsproblem unter Win7 / Vista behoben
• Verteilung des Clients optimiert

12.09.2010 (Build 1.1.13.0)
• CPU-Erkennung optimiert

20.08.2010 (Build 1.1.12.1)
• Problem mit einem Datenbankzugriff im Inventar behoben
• Neue Gerätetypen und Icons
• Optimierung beim Scannen vom PCs

11.08.2010 (Build 1.1.12.0)
• Export der Daten für Excel optimierbar
• Verbesserte Fehlerüberwachung beim Scannen der Computer

18.05.2010 (Build 1.1.10.0)
• Übersichtlichere Darstellung der Softwarekomponenten
• Ermittlung aller installierten Updates und Hotfixes
• Die bekannten Computer können jetzt auch über das Active Directroy ermittelt werden
• Der UDP-Port für „Wake on LAN (WOL)“ kann jetzt konfiguriert werden
• Pro Domäne kann festgelegt werden, ob die Scannung der Computer automatisch erfolgen soll.

27.04.2010 (Build 1.1.9.0)
• Erweiterungen bei der Erkennung von 64 Bit-Komponenten
• Verbesserte Erkennung der USB-Geräte und übersichtlichere Darstellung
• Wenn die DNS-Infos eines Computers falsch bestimmt wurden, können die Netzwerkdaten über einen Menüpunkt zurückgesetzt werden

25.03.2010 (Build 1.1.8.0)
• Für alle Anwendungen wird der Binarytyp - 32 oder 64 Bit- ermittelt und angezeigt
• Die Spracheversion der Anwendung wird ermittelt und angezeigt
• Hardwareerkennung verbessert
• Anzeige der Daten optimiert
• Pro Domäne oder Arbeitsgruppe kann festgelegt werden, wann und was gescannt werden soll.

03.02.2010 (Build 1.1.7.0)
• Such/Filterfunktion im Inventar kann jetzt auch für eine Volltextsuchen über alle Felder genutzt werden
• Domänen können auch deaktiviert werden

17.12.2009 (Build 1.1.6.0)
• Überarbeiteter Dialog für das Drucken von Etiketten mit fortlaufender Nummer
• Such/Filterfunktion im Inventar erweitert
• In der Hardwareübersicht werden alle RAM-Steckplätze, beleg oder unbelegt, angezeigt

03.12.2009 (Build 1.1.5.0)
• Für den Text in der Inventarauflistung kann zwischen Inventarnummer oder Gerätenamen ausgewählt werden
• Beim Suchen im Inventar kann ein Vergleichsoperator angegeben werden

16.11.2009 (Build 1.1.4.0)
• Anpassung des Inventaretikettendrucks für die optimale Nutzung der Etikettenfläche
• Pro Abteilung kann jetzt auch eine fortlaufende Inventarnummer angegeben werden
• In den Anwendungen wird für den Betriebssystem-Eintrag auch die letzte Ausführungszeit gesetzt

09.11.2009 (Build 1.1.3.0)
• Erweiterung des Inventaretikettendrucks
o Eigene Formate können angelegt werden
o Ausdruck von Etiketten mit fortlaufender Nummer
• Erkennung der Virtualisierungsumgebungen Virtual Box und XEN

16.10.2009 (Build 1.1.2.0)
• IP-Netze werden auf Wunsch in einem vorgegebenen Intervall automatisch gescannt
• Export der Inventardaten in eine csv-Datei
• Lizenzen können nach Hersteller und Anwendungsbereichen gruppiert werden

05.08.2009 (Build 1.1.1.0)
• Notebooks werden automatisch als solche erkannt
• Virtuelle System (VMWare und VirtualPC) werden erkannt (blauer Punkt)
• Div. Anpassungen bei den Darstellungen

09.12.2008 (Build 1.1.0.0)
• Offline-Scanner per USB-Stick
• Vollständiges Löschen von Computer, IP's und Inventareinträgen möglich
• In der Inventaransicht kann die jeweilige Computerhardware eingesehen und die Daten von IP's verändert werden.
• Zusammenfassung von Inventardaten pro Abteilung oder Gebäude
• Kommentarfeld bei den IP-Netzen und –Adressen
• Neue Icons für Inventar-Typen und IP-Geräte

07.10.2008 (Build 1.0.0.121)
• Fehler beim Anlegen einer neuen Abteilung behoben. Die dort zugeordnete Computer sind nun wieder sichtbar .

-22.09.2008 (Build 1.0.0.120)
• Die Hardwareerkennung ermittelt die Schnittstelle und Seriennummer der Festplatten und die Schreib- und Lese-Fähigkeiten der CD- und DVD-Laufwerken.
• Optimierungen bei der Darstellung unter Vista.

- 01.09.2008 (Build 1.0.0.115)
• In den Trees kann man jetzt per Tastatureingabe einen Eintrag suchen. Dazu gibt man einfach die jeweiligen Anfangsbuchstaben ein.

- 11.07.2008 (Build 1.0.0.110)
• Maximale Wartezeit beim vollständigen Scan etwas erhöht, damit die Erfassung nicht vorzeitig abgebrochen wird.

- 12.06.2008 (Build 1.0.0.105)
• Menüpunkt für die Überprüfung der Datenbank.
• Darstellung unter Windows Vista korrigiert.
• Zugriff auf die Datenbank optimiert

- 06.06.2008 (Build 1.0.0.100)
• Scannen der Install-Einträge verbessert.
• Div. Korrekturen und Optimierungen für Windows Vista.
• Reduzierungen der Fehlscannungen durch Erweiterungen in der Statusüberwachung
• Parallelisierung von Scanning und Darstellung der Informationen verbessert
• Während dem Durchsuchen der Domänen und Arbeitsgruppen wird schon zwischen Workstation und Server unterschieden.

- 08.05.2008 (Build 1.0.0.95)
• Optimierung beim Import der Scandaten.
• Erkennen von Diensten erweitert.
• Korrekturen und Optimierungen für den Einsatz unter Vista

- 23.04.2008 (Build 1.0.0.90)
• Verbesserte Integration bei Vista, alle User benutzen jetzt dieselbe Datenbank.
• Sortierung der IP-Netz korrigiert.

- 01.04.2008 (Build 1.0.0.81)
• Pro IP-Netzwerk kann vorgegeben werden, ob die zugehörigen Computer per DNS-Namensauflösung oder direkt über die IP-Adresse angesprochen werden.

- 31.03.2008 (Build 1.0.0.80)
• Erweiterung des automatischen Scannens der Computer. Es werden jetzt mehre Geräte parallel abgefragt.
• Darstellungsprobleme beseitigt

- 18.03.2008 (Build 1.0.0.70)
• Abweichende Anmeldung an den entfernten Clients erfolgt über eine andere API und läuft damit auch unter Vista.
• Der Status von Clients mit abweichender Anmeldung wird jetzt auch dargestellt.

- 17.03.2008 (Build 1.0.0.60)
• Pro Domain kann vorgegeben werden, ob die zugehörigen Computer per DNS-Namensauflösung oder direkt über die IP-Adresse angesprochen werden.

- 10.03.2008 (Build 1.0.0.50)
• Datenbankzugriffe optimiert
• Darstellung optimiert

- 10.01.2008
• Fehler beim Durchsuchen des Windowsnetzwerkes behoben
• Darstellungsoptimierungen für Windows Vista
• Domainwechsel von Computern korrekt verarbeiten.

- 23.10.2007
• Release Version

 

Features
   
Versionsvergleich
   
Warum Asset Management?
   
Screenshots
   
Download
   
Nethydra jetzt kaufen
   

 

 

 
   
  Kontakt | Impressum | Privacy Statement

 
 

Copyright (c) 2010 common solutions. All rights reserved.